Aktuelles
Wichtiges Projekt für den Güterverkehr auf der Mosel

· ·

Junge Union besichtigt mit CDU-Bundestagskandidat Josef Oster Bau der zweiten Schleuse in Lehmen

Vierte Staustufe an der Mosel, die eine zweite Schleusenkammer erhält: Im Moselort Lehmen entsteht in den kommenden Jahren eine neue und größere Schleusenkammer. Dieses große Bauprojekt besichtigte nun die Junge Union Mayen-Koblenz mit dem CDU-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis, Josef Oster, und der CDU Lehmen. Für Besuche auf der Baustelle hat das Wasser- und Schifffahrtsamt eigens eine Besucherterrasse errichtet, die einen guten Rund-um-Blick bietet. Derzeit entsteht der untere und obere Vorhafen, die Schleusenkammer wird voraussichtlich ab dem kommenden Jahr errichtet. „Der Bau der zweiten Schleuse in Lehmen ist ein wichtiges Projekt für den Güterverkehr auf der Mosel, der nicht nur effizienter, sondern auch umweltfreundlicher als LKW-Verkehr ist. Daher nimmt der Verkehr immer mehr zu und auch deutlich größere Schiffe müssen die Schleuse passieren können. Hierfür wird nun mit der neuen Schleuse die Infrastruktur geschaffen“, so der Vorsitzende der Jungen Union Mayen-Koblenz, Torsten Welling.

Die Besichtigung der Schleuse in Lehmen war Teil der eintägigen „Oster-Tour“ der Jungen Union Mayen-Koblenz, bei der gemeinsam mit Josef Oster, CDU-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Koblenz, verschiedene Stationen im Landkreis Mayen-Koblenz besichtigt wurden. Die „Oster-Tour“ führte die Nachwuchspolitiker gemeinsam mit Oster nach Mülheim-Kärlich, wo sie vom CDU-Verbandsbürgermeisterkandidaten Thomas Przybylla das Kita- und Grundschulkonzept der VG Weißenthurm am Beispiel der gerade im Bau befindlichen Kita im Gewerbegebiet erläutert bekamen. Zudem waren Tour-Stopps an der Stadt- und Kongresshalle in Vallendar sowie der Rheinhafen in Bendorf.

« Halle kann sich zum Standortvorteil entwickeln JU-MYK besucht Flugplatz Mendig mit Mechthild Heil und KPV »