Kreistag der Jungen Union befasst sich mit dem Thema „Ärzteversorgung auf dem Land“

Ende August hielt die Junge Union Mayen-Koblenz ihren Kreistag im St. Elisabeth Krankenhaus in Mayen ab. Grund für die Wahl des Tagungsortes war unter anderem ein Vortrag des Chefarztes für Innere Medizin Dr. Ralph Rüdelstein zum Thema Ärzteversorgung und Ärztenachwuchs auf dem Land, welcher für eine angeregte Diskussion sorgte. Im Nachgang zu diesem informativen Vortrag beschloss der Kreistag einen Antrag an den Deutschlandtag der Jungen Union im Oktober in Kiel zum Thema „Verbot von Außenwerbung für Tabakwaren“. Neben Dr. Rüdelstein begleiteten viele weitere Gäste wie der Bundestagsabgeordnete Josef Oster, die Kreisvorsitzenden der Kommunalpolitischen Vereinigung und Seniorenunion Mayen-Koblenz, Bernhard Mauel und Toni Reiter, sowie der Kandidat für den Vorsitz der Jungen Union Rheinland-Pfalz, Jens Münster, die Versammlung mit interessanten Grußworten.

Bei der Wahl zum Kreisvorstand wurde Torsten Welling erneut zum Kreisvorsitzenden der Jungen Union Mayen-Koblenz gewählt. Der 33-jährige Diplom-Volkswirt führt den Verband seit 2010. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Max Göke sowie Jan Schwoll. Als Kreisschatzmeister wurde Jan Scheuren gewählt, sein Stellvertreter ist Patrick Schaden. Der geschäftsführerende Vorstand wird komplettiert durch Cedrik Klein als Geschäftsführer. Zu Beisitzern wurden Niclas Bell, Maternus Dötsch, Elvira Gügel, Sebastian Krautkremer, Peter Otto, Simone Pawlak, Christian Schneider, Sebastian Schwunn sowie Jonas Winnen gewählt. „In diesem Jahr konnten wir unseren Kreisvorstand „deutlich verjüngen“, denn knapp die Hälfte der ehemaligen Vorstandsmitglieder wurde von jüngeren Mitgliedern abgelöst. Ich bedanke mich bei meinem Team der vergangenen Jahre und freue mich nun auf die Zusammenarbeit im neuen Vorstand, der mit der Kommunalwahl ein interessantes Ereignis vor Augen hat“, so Welling. Torsten Welling wurde nicht nur als Kreisvorsitzender bestätigt, sondern auch zum Spitzenkandidaten der Jungen Union MYK für die Kommunalwahl 2019 nominiert. Welling bedankte sich in diesem Zusammenhang auch bei den ausgeschiedenen, langjährigen Vorstandsmitgliedern Martin Reis, Dennis Falterbaum und Laura Welling, die jedoch dem Vorstand durch andere Ämter in der Jungen Union als kooptierte Mitglieder erhalten bleiben.

« Junge Union besucht Burgfestspiele